Psychiatrie

Titel Beschreibung
DIE BRÜCKE - Institutsambulanz "Die Sozialpsychiatrische Institutsambulanz der BRÜCKE bietet umfassende ambulante medizinische Behandlung und Rehabilitation psychiatrisch erkrankter Menschen. (...) Die Patienten suchen die Ambulanz zu vertraulichen Einzelgesprächen und zur medizinischen Behandlung auf. Das Angebot an Gruppentherapie umfasst soziales Kompetenztraining, metakognitives Training, Stressbewältigungstraing sowie die Auseinandersetzung mit Vor- und Nachteilen eines akzentuierten Persönlichkeitsstils (Persönlichkeitsstörungen). Die Teilnahme interessierter Patienten externer Psychiater und Psychotherapeuten ist durch deren Überweisung möglich.
(...) Angesprochen werden Patienten, die einer ambulanten psychiatrischen oder psychotherapeutischen Behandlung bedürfen, mit:

schwerer Erkrankung
häufiger Erkrankung
verschiedenen Erkrankungen, die gleichzeitig bestehen
häufigen Behandlungsabbrüchen
häufigen und langen stationären Behandlungen
umfangreichem Hilfebedarf in Krisensituationen
sozialer Instabilität

Im Interesse der optimalen Betreuung und Zusammenarbeit sind regelmäßig Absprachen mit den niedergelassenen Ärzten erforderlich. Daher bitten wir in der Regel um Überweisung durch den Hausarzt oder einen Facharzt. Eine Behandlung ohne Überweisung ist im Einzelfall möglich.
Erreichbarkeit

Die Ambulanz befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Tagesklinik der BRÜCKE. Auch hierdurch besteht eine enge räumliche und personelle Verbindung zwischen den Angeboten der ambulanten, der teilstationären und der rehabilitativen Behandlung.

Sie erreichen uns persönlich täglich zwischen 8 und 16.30 Uhr (freitags bis 13 Uhr).

In Krisenfällen steht Ihnen die Notfallambulanz der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Zentrums für Integrative Psychiatrie beim Universitätsklinikum/ Station 5 (Tel: 0451/ 500 98710) offen.
DIE BRÜCKE Lübeck / Psychosoziale Beratung für traumatisierte Menschen mit Migrationshintergrund Laut Studien und Untersuchungen ist davon auszugehen, dass unter den Migranten Menschen sind, die durch Krieg, Verfolgung, Folter und/oder sexuelle Gewalt traumatisiert wurden.

Das Beratungsangebot richtet sich an psychisch erkrankte volljährige Menschen mit Migrationshintergrund in Lübeck sowie an Angehörige, die Hilfe suchen,Ärzte und Ärztinnen, ehrenamtliche Mitarbeiten und andere Interessierte.
Beratungsstelle DIE BRÜCKE Lübeck
Selbsthilfegruppe der Psychiatrieerfahrenen
NeSt - Lübeck / Netzwerk "Stimmenhören" Die Gruppe richtet sich an Betroffene, Interessierte und Experten durch Beruf.

Die Selbsthilfegruppe für Menschen, die Stimmen hören, existiert seit 2011 (trialogisch aufgebaute Gruppe).

Herr Mann, der Ansprechpartner, macht auch Psychose-Beratung bei "Die Brücke Lübeck". Die Gruppe kooperiert mit dem Berliner "NeSt".
AMEOS Klinikum Lübeck "Das AMEOS Klinikum Lübeck liegt etwas südlich der Innenstadt und ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

66 Betten stehen hier für die Versorgung psychisch kranker Menschen zur Verfügung.

Auf den zwei Stationen leistet ein erfahrenes und multiprofessionelles Team die Basisversorgung. Eine dritte Station ist auf die Behandlung von Patienten mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen spezialisiert.

Eine Tagesklinik und eine Institutsambulanz ergänzen die vollstationären Angebote."
Selbsthilfegruppe der Angehörigen und Freunde psychisch Kranker